Verband der Berliner Bäderbesucher

Daseinsvorsorge Bäder im Wahlkampf kein Thema

für die Spitzenkandidatinnen Franziska Giffey (SPD), Bettina Jarasch (Die Grünen)  und die Spitzenkandidaten Kai Wegner (CDU) und Sebastian Czaja (FDP)

Am 17.08.2021 haben wir den Spitzenkandidatinnen und- kandidaten einen offenen Brief zum Sanierungschaos bei den Berliner geschrieben und abgeschickt.

 

 

Antwort haben wir von Klaus Lederer, Die Linke, am 25.08. erhalten (siehe unten)

 

Sowohl den Offenen Brief als auch die Antwort sind auf unserer Webseite zu finden.

 

 

Die Spitzenkandidatinnen der Grünen, der SPD, die Spitzenkandidaten der CDU und der FDP haben nicht einmal den Erhalt bestätigt.

 

Mitten im Wahlkampf kein Interesse für die Daseinsvorsorge mit Bädern.

 

Das ist bitter und ein deutlicher Hinweis auf den Wert unserer Bäder für die Politik.

(Vorstand)

Download
Für die Spitzenkandidat*innen SPD; CDU, FDP, Grüne kein Thema, die Bäder in Berlin
Berliner Bäderbesucher, die kein Mitglied im Verein sind, erhalten keine Reaktionen der Spitzenpolitiker*innen
Berliner Bäderbesuchererinnen und Bäderb
Adobe Acrobat Dokument 48.3 KB

Antwort Klaus Lederer, Die Linke, auf Offenen Brief

Sehr geehrte Frau Tchinda, sehr geehrte Mitglieder des Verbandes der Berliner Bäderbesucher e.V.,

 

zunächst danke ich für Ihr Schreiben, in dem Sie auf den unbefriedigenden Stand der Bau- und Sanierungsvorhaben der Berliner Bäder-Betriebe (BBB) aufmerksam machen und deutliche Kritik an den BBB üben.

 

Um es kurz und ohne Umschweife zu sagen – auch wir sind unzufrieden mit der aktuellen Situation.

 

Wir haben als rot-rot-grüne Koalition sehr viel Geld aus Steuermitteln  weiterlesen

 

Download
Reaktion Die Linke, Klaus Lederer, zum Thema Berliner Bäder und Einladung zum Dialog
Antwort Klaus Lederer, 25.08.21, Offener
Adobe Acrobat Dokument 62.5 KB

Offener Brief an die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten für die Wahl in Berlin

Schluss mit dem Sanierungschaos bei den Berliner Bädern!

Schwimmerinnen und Schwimmer in Berlin sind verzweifelt, Steuerzahler wären es
ebenfalls, wenn sie von den Zuständen in den Berliner Bädern wüssten. Leider sind
diese jedoch selten Gegenstand der öffentlichen Diskussion. Obwohl hier erhebliche
Steuergelder verschwendet werden.
Das halten Sie für übertrieben? Wir, der Verband der Berliner Bäderbesucher
(VdBBB e.V.), bitten Sie: schauen Sie genau hin. Die Situation der Berliner Bäder ist
aus unserer Sicht für eine Metropole untragbar. Wir schlagen vor: beginnen Sie dort,
wo es finanziell besonders weh tut – bei den Bau-und Sanierungsvorhaben, die durch
die Berliner Bäderbetriebe gesteuert werden.
Zur Illustration vier Beispiele aus den letzten Monaten:
1. Stadtbad Charlottenburg Neue Halle
Im November 2019 wurde festgestellt, dass die Decke  weiterlesen

Download
17.08.2021 Berliner Bäder Sanierungschaos
Offener Brief
Offener Brief Thema Berliner Bäder Sani
Adobe Acrobat Dokument 80.6 KB


Pressemitteilung "Kreativ werden wegen Corona: Ab Februar ins Freibad"

04.01.2021

Der Verband der Berliner Bäderbesucher (VdBBB e.V.) fordert die Kommunen in Deutschland auf, ab sofort Konzepte für einen verfrühten Start in die Freibadsaison zu erarbeiten. Damit Schwimmen gleich nach dem Abebben der Corona-Pandemie sicher möglich wird.

Download
Pressemitteilung 04.01.2021
PM überregional Januar 2021 VdBBB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 57.0 KB


Pressemitteilung zum Schweigen der Berliner Bäder während der Pandemie

„Berliner Bäder, werdet mutiger!“

04.01.2021

Der Verband der Berliner Bäderbesucher (VdBBB e.V.) fordert die Bäderbetriebe auf, ihr Schweigen zu beenden. Und macht Vorschläge für die Wiedereröffnung der Bäder nach dem Abklingen der Pandemie lesen

 

 

 

Download
Pressemitteilung zum Schweigen der Berliner Bäder während der Pandemie
Pressemitteilung Verband der Berliner Bä
Adobe Acrobat Dokument 70.1 KB


Der Verband der Berliner Bäderbesucher  e.V. in den Medien

04.01.2021

Das Dantebad in München, das Festland in Hamburg, das Sonnenbad in Karlsruhe oder das Wunnebad in Winnenden: Es gibt Freibäder in Deutschland, die dank moderner Technik das ganze Jahr über öffnen können. Sogar im Winter. An diesen Beispielen sollen sich die Kommunen orientieren, wenn es nach dem Lockdown mit dem Schwimmen wieder losgeht, fordert jetzt der Verband der Berliner Bäderbesucher


04.01.2021

Der Verband der Berliner Bäderbesucher (VdBBB e.V.) fordert die Kommunen in Deutschland auf, ab sofort Konzepte für einen verfrühten Start in die Freibadsaison zu erarbeiten. Damit Schwimmen gleich nach dem Abebben der Corona-Pandemie sicher möglich wird.


15.11.19

Matthias Vogel schreibt:

"Wegen massiver Korrosionsschäden an der Unterdecke musste kürzlich die Neue Halle des Stadtbades Charlottenburg geschlossen werden. Die Berliner Bäder-Betriebe rechnen frühestens im Februar 2020 mit der Wiedereröffnung, der Verband der Berliner Bäderbesucher will selbst daran nicht so recht glauben" weiterlesen

13.11.19

Laura Hoffmann schreibt:

"Berlins erstes Freibad trägt jetzt Badehaube. Das Kombibad in der Weddinger Seestraße wird damit zur Halle. Für die Schwimmerinnen und Schwimmer der Hauptstadt ist das eine gute Nachricht, endlich mal wieder. Erst Ende vergangener Woche mussten die Bäderbetriebe mit der Neuen Halle des Stadtbads Charlottenburg eine weitere Schwimmhalle schließen, und das völlig ungeplant, weil durch Rostschäden nicht auszuschließen war, dass die Decke herunterkracht. Sanierungsdauer: unbestimmt." weiterlesen

13.11.19

Katja Reichgardt schreibt:

Für den Verband der Berliner Bäderbesucher (VdBBB) ist diese Schließung angesichts vieler anderer geschlossener Schwimmhallen in Berlin keine haltbare Situation. „Schwimmen ist die zweitbeliebteste Sportart bei Berlinern, aber in dieser Woche ist ein Schwimmbadbesuch für viele Bürger noch schwieriger geworden. weiterlesen

Newsletter Tagesspiegel Leute Charlottenburg Wilmersdorf 08.11.19

Cay Dobberke schreibt:



Pressemitteilung zur Schließung Stadtbad Charlottenburg Neue Halle

«Herr Geisel, beseitigen Sie den Schwimmbad-Notstand

08.11.19

Seit gestern ist auch noch das Stadtbad Charlottenburg Neue Halle wochenlang geschlossen – wo sollen Berlinerinnen und Berliner noch schwimmen gehen?
Der Verband der Berliner Bäderbesuche fordert die Politik auf, sofort zu handeln lesen

Download
Pressemitteilung Schließung Stadtbad Charlottenburg Neue Halle
Pressemitteilung zur Schließung Stadtbad
Adobe Acrobat Dokument 66.2 KB

Pressemitteilung zum neuen Berliner Bäder Chef

 

Verband der Berliner Bäderbesucher e.V.

 

Am 30.07.2019 hat die Senatsverwaltung für Inneres und Sport den neuen (oder designierten) Vorstandsvorsitzenden der Berliner Bäderbetriebe vorgestellt.

 

Johannes Kleinsorg hat die Herausforderung angenommen den Größten Bäderbetrieb Europas in die Zukunft lesen

Download
Neuer Berliner Bäder Chef
Pressemitteilung VdBBB e.V. zum neuen Vo
Adobe Acrobat Dokument 47.5 KB

Bekannt aus

Der VdBBB e.V. kritisiert, dass der Größte Bäderbetrieb Europas keine Vorkehrungen getroffen hat, um Schließungen von Bädern zur Sanierung aufzufangen.

Die RBB Abendschau hat das aufgegriffen und dazu  den Staatssekretär Sport, Aleksander Dzembritzki, im Studio befragt.

Lustige Witze helfen nicht über den Mangel hinweg.

Sascha Hingst hat  mit seiner Fragestellung zu einem Retweet von uns in dem Sozialen Netzwerk Twitter die Problematik deutlich aufgegriffen. Zur Mediathek des RBB

Der Artikel erschien am 01.06.2018 in der Printausgabe,

Tagesspiegel Online: "Es ist Sommer, doch Bäder sind dicht"

BZ Berlin

"32 Grad und die Berliner Freibäder machen hitzefrei"


Das erste Schwimmbad Quartett ist da.

 

Sie können es ab sofort kaufen. Für unsere Mitglieder zum Vorzugspreis

 

Als Dirk Franke auf uns zu kam und fragte, ob wir sein Projekt unterstützen, haben wir


Pressemitteilung zur Sportstudie der Senatsverwaltung für Inneres und Sport

Am 19.11.2018 hat die Senatsverwaltung für Inneres und Sport in einer Pressemitteilung eine Studie vorgestellt, die sich mit dem Sportverhalten der Berlinerinnen und Berliner beschäftigt. Der Verband der Berliner Bäderbesucher e.V. (VdBBB) nimmt zu einigen Ergebnissen der Studie Stellung.

Unser Verband hat zum Ziel, die Situation für nicht in Vereinen organisierte Schwimmerinnen und Schwimmer in Berlin zu verbessern“ lesen

Download
Pressemitteilung Stellungnahme zur Sport
Adobe Acrobat Dokument 58.0 KB

Hier können Sie unseren Flyer runterladen zum verteilen

Download
Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.1 KB

01.08.2018

Pressemitteilung zur Situation der Berliner BäderbesucherInnen

Anlässlich der jüngsten Äußerungen des Chefs der Berliner Bäder-Betriebe, Andreas Scholz-Fleischmann, zur Entwicklung der Besucherzahlen in diesem Sommer möchten wir aus Sicht unseres Verbandes informieren

Download
Zur Situation der Berliner BäderbesucherInnen
Pressemitteilung Situation der Berliner
Adobe Acrobat Dokument 66.2 KB

Wie alles begann

Aus einer Idee wurde ein Plan und der wird jetzt umgesetzt.

Die Gründungsmitglieder kommen  aus den unterschiedlichen Nutzergruppen
der Schwimmbäder in Berlin.
Unser Ziel ist es, die Nutzerinteressen derer in den Vordergrund zu rücken, die keine Lobby haben. Schwimmer, die keinem Schwimmverein angehören. Jeden Alters, jeden Tempos, jeden Stils.

Wir, die Gründungsmitglieder im Verband der Berliner Bäderbesucher, wollen, dass jeder, der mag, bei uns mitmachen kann.

Berlin hat eine unvergleichliche Bäder Landschaft und die muss allen offenstehen

von 6 bis 23 Uhr.

Pressemitteilung 07.06.2018

 

Marzahn Hellersdorf und Lichtenberg Hohenschönhausen brauchen ein neues Schwimmbad mit Außenanlage

Mit drei Schwimmhallen im kommunalen Betrieb scheint der Bezirk Lichtenberg Hohenschönhausen gut ausgestattet mit Bädern.

Betrachtet man die Zeiten, in denen öffentliche Nutzung möglich ist, wird man eines besseren belehrt. Weiterlesen

Download
Pressemitteilung Schwimmbad mit Freibadbecken für Marzahn Hellerdorf- Lichtenberg Hohenschönhausen
PM VdBBB Freibad Marzahn Lichtenberg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 109.6 KB

Pressemitteilung 29.05.2018

 

Geschlossene Freibäder bei 30 Grad und immer absurdere Erklärungen

Die Zuschüsse an die Berliner Bäderbetriebe wurden in den letzten Jahren immer wieder erhöht.

Der VdBBB e.V. erwartet eine Leistungssteigerung in Form erweiterter Öffnungszeiten für BäderbesucherInnen die öffentliche Wasserfläche nutzen wollen.

Der VdBBB e.V. erwartet eine professionelle und ehrliche Kommunikation für Berliner BäderbesucherInnen weiterlesen

Download
Pressemitteilung
PM VdBBB Geschlossene Freibäder bei 30
Adobe Acrobat Dokument 57.6 KB